Eule versus Lerche

Meine Frau ist eine Lerche, ich hingegen eine bekennende Eule. Vor 9h bin ich nicht richtig wach. Deshalb war mein Erstberuf, Industriemechaniker, auch nix für mich. In meinem heutigen Job als Erziehungsberater wollen mich Familien nur selten vor neun sprechen. Also der ideale Beruf für mich. Könnte also alles so schön sein. Ist es aber nicht 😉

Meine Große ist mir in den Rücken gefallen. Über drei Jahre habe ich alles gegeben, dass aus ihr ebenfalls eine glückliche Eule wird. Bis vor zwei Monaten hatte ich damit auch Erfolg. Aber nun ist sie in das Lager der Lerchen gewechselt. Jetzt sind da drei Frauen in meiner Umgebung, die den frühen Morgen zum Tag machen. Und wie es sich für echte Lerchen gehört, kaum sind die Augen auf, wird geträllert und gelacht was das Zeug hält. Dummerweise teile ich arme Eule mein Nest mit den drei Lerchen. Soll heißen: bei dem Lärm kann selbst eine Eule nicht mehr schlafen.

Spätestens in der Pubertät habe ich meine beiden Mädels wieder auf meiner Seite. Nur nützt es mir in 10 Jahren nix mehr. Denn spätestens dann sind wir nervige, uncoole Eltern, da kommt keines der beiden mehr morgens zu uns ins Bett gehüpft.

Also, egal ob Eule oder nicht, die gemeinsame Zeit morgens im Bett genießen, solange es noch geht. Aber, liebe Große, liebe Kleine, halb sieben wäre doch auch noch früh genug, oder?

Foto: Peter Kraayvanger, pixabay.com

6 Kommentare

  1. Andreas

    Ich bin auch eine bekennende Eule, wobei unsere Kinder schon so groß sind, dass ich manchmal von alleine schon vor den liebenKindern wach bin. Dann genieße ich die Ruhe mit einer Tasse Kaffee und einem Blick in die Zeitung.
    Sehr schön geschrieben!

  2. Sehr schöner Beitrag! Hier schreibt auch eine bekennende Eule. Meine Frau ist ebenfalls eine Lerche. Wir ringen noch um die Gunst unserer Tochter, was sie nun sein darf. Wenn sie allerdings früh morgens um 5 wach wird und rumblödelt, dann habe ich da so meine Zweifel, ob sie mal eine gute Eule wird. Sie pennt auch gerne vor 18 Uhr ein… ich weiß nicht, ob es das Alter von 11 Monaten ist, oder tatsächlich Mamas Gene. Es bleibt jedenfalls spannend. Und ja, ich liebe die Kuscheleinheiten, egal wie spät!

    • Dann drücke ich dir die Daumen, dass sich das Pendel in Richtung Eule neigt. Meine Elternzeit mit der Großen war der Hammer. Keine Kita, keine anderen Verpflichtungen vor 11h und so lang ich mit meiner Tochter eigentlich jeden Tag bis neun Uhr im Bett. Geht jetzt bei der Kleinen nicht mehr, die Große muss ja zur Kita und anschließend ist Aufräumen und Wäsche angesagt

  3. Sehr schöner Text!
    Ich glaube, ich bin sogar eine Lerche…aber irgendwie müssen meine Kinder eher…was ist denn schon ab 4 Uhr wach und trotzdem quietschfedel?
    Aussehen tue ich bestimmt mittlerweile wie ein Eule
    Bin gespannt auf mehr von Euch!
    Alles Gute!
    Lucas

    • …aber irgendwie müssen meine Kinder eher…was ist denn schon ab 4 Uhr wach und trotzdem quietschfedel?
      Vermutlich eine Eule, die noch gar nicht ins Bett gegangen ist
      Vielen Dank für deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.