Ein Jahr ohne Schlaf

Man war ich gut! Bis gestern hatte ich sie erfolgreich in die hinterste Ecke meines Gehirns verbannt. Aber Dank der Sendung 37 Grad habe ich sie wieder vor Augen: SCHLAFLOSE NÄCHTE! AN 365 TAGEN! EIN GANZES JAHR! Wie gut, das 2014 kein Schaltjahr war. Ich vermute die Natur sorgt extra dafür, dass die schlaflosen Erinnerungen nach dem ersten Jahr ins Nirvana verschwinden. Ansonsten wäre die Menschheit vermutlich schon vor hunderten von Jahren ausgestorben. Wenn die übermüdeten Tage jederzeit gedanklich abrufbar wären, würde doch kein Mensch, der gerne schläft, ein zweites oder drittes Kind zur Welt bringen. Vielen Dank liebes ZDF, aber hättet ihr die Sendung nicht vor einem Jahr bringen können? Jetzt ist es bei mir zu spät! Es gibt kein Zurück! Nur noch wenige Wochen und ich bin nachts wieder alle zwei Stunden wach, werde die kleine Maus durch das Haus tragen, für sie Schlaflieder singen, ihr die Windeln wechseln und mit ihr auf meinem Bauch einschlafen – aber bitte nur im Sitzen, weil das die einzige Position ist, in der das Kind auch einschläft. So sehen sie aus, die nächsten 365 Nächte  (Gott sein Dank ist der Februar schon vorbei). Dennoch, ich freue mich auf die Zeit!

1 Kommentare

  1. Man vergisst dieses Jahr?! Für meine müden Ohren klingt das nach einer Unmöglichkeit.
    Liebe Grüße von einer Vater eines 3 Wochen alten Babys

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.